Tanz, Musik und jede Menge Spaß: Ein richtiger Besuchermagnet ist seit vielen Jahren der Kinderfasching in Steinberg. In der proppenvollen Kronachtalhalle wimmelte es am Sonntag nur so von Feen, Prinzessinnen, Biene Majas und Polizisten, die im Kreis miteinander tanzten, oder Batman und Piraten, die sich einen Spaß daraus machten, die hübschen Ballerinen oder Pippi Langstrumpfs zu verfolgen und mit Pistolen oder Spraydosen auf die Mädchen zu zielen.

Beste Unterhaltung für Cowboys

Ausgerichtet wird die Faschingssause alljährlich vom Musikverein Steinberg, der auch heuer wieder für viel Spaß und beste Unterhaltung der Cowboys und Co. sorgte. Erneut wurde den kleinen Helden und Heldinnen in den fantasievollen Verkleidungen ein kurzweiliger Nachmittag voller Heiterkeit und guter Laune geboten. Es war aber längst nicht nur der Faschingsnachwuchs, der sich von der Megagaudi mitreißen ließ. Auch zahlreiche Eltern, Großeltern und weitere Angehörige - viel davon ebenfalls kostümiert - hatten sich in der bunt dekorierten Kronachtalhalle eingefunden. Mitten drin im Geschehen war das diesjährige Prinzenpaar, Prinzessin Stefanie I. und Prinz Christian II.. Die holden Regenten richteten nicht nur hoheitliche Begrüßungsworte an ihr Narrenvolk. Ihnen oblag es auch, mit einem Tanz das närrische Treiben zu eröffnen.

Das Beste der Büttenabende

Durchhaltevermögen legten die kleine Garde und die Kinderturngruppe des TSV Steinberg an den Tag, die noch einmal ihre Darbietungen der beiden Büttenabende vom Freitag und Samstag zum Besten gaben. Unter Leitung von Tina Wölz und Silvia Fischer präsentierten die zauberhaften Tanzmariechen erneut ihren mitreißenden Gardetanz, während die kleinen Turnerinnen - unter Regie von Heidi Beez - den Saal zum Tophit von Helene Fischer "Atemlos" zum Beben brachten. Nach den mit viel Applaus aufgenommenen Vorführungen war natürlich noch lange nicht Schluss: Im Gegenteil: Das närrische Völkchen konnte sich an "Animation nonstop" erfreuen, wofür das Team der örtlichen Kindertagesstätte verantwortlich zeichnete. Diese sorgten mit tollen Spielen - beispielsweise auch mit dem großen Schwungtuch - sowie Tänzen für Kurzweil, Spaß und Unterhaltung am laufenden Band, was von den Kindern gerne angenommen wurde. Gemeinsam wurde zum "Roten Pferd", dem "Ententanz" und dem "Fliegerlied" getanzt, dass es eine wahre Freude war. Es bildeten sich Polonaisen und natürlich wurde auch allerhand Schabernack getrieben.

Während sich die Kinder bei der Riesengaudi so richtig austoben konnten, verweilten die Erwachsenen gerne in gemütlicher Runde. Wie immer hatten die Musikanten eine dicke Tasche voll mit Naschwerk dabei, mit dem sie die jungen Faschingsfans beschenkten. Zudem gab es für alle Jungen und Mädchen kühle Getränke und leckere Bratwürste. Gerne angenommen wurde auch das große Kuchenbüffet mit allerhand selbst gebackenen süßen Köstlichkeiten.