Mit dieser Aktion wollen die Damen und auch der Sportverein Reitsch zum großen Teil den Bau des Wohnheimes der Lebenshilfe in Kronach unterstützen. Ein Betrag des Erlöses soll aber auch dem Fußballteam der Wefa überreicht werden.

Es wird ein spannendes Spiel, verspricht die Betreuerin der Damenmannschaft, Karola Hermann. Ihr Kader freut sich schon sehr auf diese Begegnung, da der Erlös einen gute Zweck bestimmt ist. Und sie weiß: Die "Kicker mit Handicaps" sind schon ganz wild auf diese Begegnung, denn es kommt nicht alle Tage vor, dass sie gegen Frauen spielen. In den letzten Wochen wurde auch eifrig trainiert. Vorbereitet auf dieses Spiel wird das Team der Wefa von Trainer Jürgen Buchta.

Unterstützt auf dem Spielfeld wird die Wefa-Mannschaft von Unternehmen aus ganz Oberfranken. Jede der teilnehmenden Firmen stellt einen Spieler für das Team "Wefa and Friends" und übergibt dabei eine Spende für den Bau des neuen Wohnheimes. Der freiwillige Obolus der anwesenden Zuschauer wird weiterhin zur Gesamtspendensumme beitragen.

"Ich bin gerührt", sagt der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Wolfgang Palm. Er wird natürlich beim Benefizspiel dabei sein. Als eine tolle Sache wertet er, dass andere Träger - die Wefa obliegt der Trägerschaft der Diakonie - zugunsten des neuen Wohnheimes der Lebenshilfe kicken. Und er spricht davon, dass auch Mitarbeiter der Wefa dieses Heim mit nutzen werden.

Lobende Worte findet er auch für die Damen des SV Reitsch unter der Federführung von Karola Herrmann. Dieses Spiel unterstreiche die Sozialverantwortung des Vereins. Er spricht von Verbindungen seitens der Lebenshilfe und des SV Reitsch. Beispielsweise hatte er schon zwei junge Frauen aus dem Verein, die bei der Lebenshilfe ein freiwilliges soziales Jahr absolvierten. Und da bleibe es nicht aus, dass Kontakte entstehen.

Das Wohnheim für die Lebenshilfe mit 24 Plätzen soll im Frühjahr 2015 eingeweiht werden. Nun hoffen die Verantwortlichen auf viele Zuschauer und auch auf die Unterstützung für das neue Wohnheim.