Unter der Einsatzleitung der örtlichen Feuerwehrkommandantin Kerstin May wurde der Wohnungsinhaber mit leichten Verletzungen gerettet und den Rot-Kreuz-Kräften zur Versorgung übergeben. Diese waren mit zwei Rettungswagen, einem Notarztwagen und der Einsatzleitung (Ralf Schmidt) vor Ort.
Laut Auskunft von Kerstin May brach das Feuer nach einem Fettbrand in der Küche aus. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden, und der leicht Verletzte konnte ambulant versorgt werden. Die Räumungsarbeiten am Brandherd übernahmen die Atemschutzkräfte der Feuerwehren Steinwiesen und Wallenfels.
Die Drehleiter musste nicht eingesetzt werden und konnte nach kurzer Zeit den Einsatzort wieder verlassen.