"Ein erster Schritt ist das erste Burgfest gewesen, sagte der Vorsitzende der FW im Markt Pressig und Zweite Bürgermeister, Arno Hoffmann, am Festtag am Samstag. Arno Hoffmann: "Der Markt Pressig verbirgt viele Schätze und Schmuckstücke in seinem Terrain. Eines ist die Burg Rothenkirchen, noch dazu ein historisch bedeutendes Baudenkmal mit jahrhundertelanger Vergangenheit.

Sinn und Zweck des Festes ist unter anderem, den Erlös für die Erhaltung und eventuell weitere Nutzung der Burg zur Verfügung zu stellen. Man könne sich auch ein kleines Museum oder eine Ausstellung in den Mauern der Burg vorstellen", meinte Hoffmann.

Historisches und Leckeres


Ortschronist und Heimatpfleger Josef Beitzinger wurde zum Burgvogt ernannt und führte etwa 60 Personen mit geschichtlich-interessanten Informationen über Entstehung und Entwicklung der einst größeren Burganlage durch das Gemäuer. Auch die Kochkünste von Hobbykoch Joachim Calles (sonst Facharzt für Allgemeinmedizin und Marktgemeinderat von Pressig) wollten viele Besucher testen.

Edler Ritter Arno Hoffmann war von der Resonanz des ersten Burgfestes angenehm überrascht. Über 200 Besucher wandelten in Nostalgie rund um die Burg Rothenkirchen.