"Werden Sie still und machen Sie sich mit uns auf den Weg zur Krippe", eröffnete die Vorsitzende des Volkstrachtenvereins Zechgemeinschaft Neukenroth, Bettina Rubel, das 19. Adventssingens in der Pfarrkirche St. Katharina. Am Ende dieser Veranstaltung stand eine stolze Spendensumme zu Buche.

Gemeinsam mit der Eisenbahn-Singgruppe Frohsinn Pressig unter der Leitung von Georg Wolf trugen die Bläsergruppe unter der Leitung von Jürgen Beez und die Gesangsgruppe des Volkstrachtenvereins unter der Leitung von Gregor Lorsbach zu einer besinnlichen Stunde im Advent bei.

Spatzen berichten von Jesus

Zur Weihnachtsgeschichte aus der Sicht zweier Spatzen hüllte Bettina Rubel die Besucher in eine große Stille. Stimmgewaltig tönte es dann von der Empore, wenn die Eisenbahn-Singgruppe Lieder wie "Nimm dir Zeit, werde still" oder "Weihnachtsglocken" vortrug. Als Gegenpol erklangen vielstimmige Melodien wie "Etzt fanga mir zenn Singa oo" oder "Auf ihr Hirten in dem Feld" der Gesangsgruppe aus dem Kirchenschiff.

Eindrucksvoll erklangen die Instrumente der Bläsergruppe aus dem Altarraum, als Lieder wie "Ganz schön bist du Maria" oder "Ein Kind ist uns geboren" erklangen. Monika Gratze ergänzte mit weihnachtlichen Geschichten und Texten die musikalische Reise zur Krippe. Auf den Weg zur Krippe machten sich auch Emily Schirmer, Lara Cichy, Leni Wiesmann und Jule Roth von der Kindertanzgruppe bei ihrem Hirtenspiel, wobei sie auf einen Engel (Annalena Nickol) stießen.

Schon 15.000 Euro gespendet

Eine Stunde der Besinnlichkeit durften die Besucher in der Pfarrkirche erleben. Sie dankten es mit einer großzügigen Spende, denn die Kollekte ergab 1000 Euro für die Kinder von Cali. Die Neukenrother Zecher spenden die Erlöse des Adventssingens seit vielen Jahren - mit einer Gesamtsumme von mittlerweile mehr als 15.000 Euro - für Pater Welkers Projekt in Kolumbien.

Vorsitzende Bettina Rubel dankte allen Spendern und Mitwirkenden, vor allem Pfarrer Baptist Schaffer, der die Krippe in der Kirche eigens früher hat aufbauen lassen, und Lucina Spitzenpfeil, die sich in diesem Jahr mit führend für das Adventsingen engagierte, sowie bei Jo achim Beez, der für die Krippenausstellung verantwortlich zeichnete. Bettina Rubel lud anschließend zu Krippenausstellung und Adventsfeier in die Zecher-Halle ein, wo die Bläsergruppe und die Eisenbahn-Singgruppe unter dem Beifall der vielen Gäste für weitere musikalische Unterhaltung sorgten.

Jugendgruppe tritt auf

Mit dem Stück "Frohe Weihnachten" unter der Regie von Norbert Fleischmann, aufgeführt von Sarah Lang, Pauline Leubner und Maximilian Gratzke von der Jugendgruppe des Theatervereins Frohsinn Neukenroth, konnte ein weiterer, Farbtupfer zur Feier beigetragen werden.