Die Trachtenkirchweih in Hirschfeld ist mit viel Arbeit und Tradition verbunden. In diesem Jahr war aber auch ein Novum dabei. Denn der neue Pfarrer Cyriac Chittukalam hielt zum ersten Mal in der Gemeinde einen Gottesdienst. Und er wurde gleich ins Brauchtum mit eingeführt.

Er gibt sich Mühe, er will die Leute kennen lernen. Er möchte ein Ansprechpartner für alle sein. Bisher, so erzählt er in einer gut verständlichen deutschen Sprache, kenne er nur sehr wenige Pfarrmitglieder. Einer davon ist der Pastoralreferent Josef Grünbeck. Der nahm sich bereits am Samstag die Zeit, um dem neuen Seelsorger seine künftigen Gemeinden Buchbach, Windheim, Hirschfeld und Tettau vorzustellen.

Am Sonntag kam Cyriac Chittukalam ins Staunen. "So viele Menschen in der Kirche! Das hat mich gefreut!" Am Nachmittag gab es auch für ihn das traditionelle Hirschfelder Kirchweihgericht, nämlich Gänsebraten mit Klößen. "Das war ein gutes Essen!"

Obwohl Cyriac Chittukalam bereits seit vier Jahren in Deutschland weilt, ist ihm bewusst - im Frankenwald wird einiges Neues auf ihn zukommen. "Man sagte mir, die Frankenwäldler sind zurückhaltend." Er spricht von Traditionen, die er kennenlernen wird. Interessiert hört er dem Pastoralreferenten zu, als dieser ihm den Kirchweihablauf, mit Trachtenumzug, Plantanz oder Bier aus der Gießkanne trinken erklärt.

Gespannt ist der Pfarrer auf den Winter. "Ob wirklich so viel Schnee kommt, wie man mir gesagt hat?" In seinem Heimatland, in Indien gibt es keinen Schnee. Nicht selten liegen die Temperaturen im Sommer bei knapp 40 Grad. In seiner Heimatregion Kerala beträgt der Anteil der Christen 19 Prozent. Das sei viel bei einem Landesdurchschnitt von zwei Prozent. "Die Kirchen sind voll, selbst zum Stehen findet sich kaum ein Platz", erzählt er. Die Gotteshäuser sind anders gebaut als hier, beispielsweise ist der Altar mit einem Vorhang bedeckt, bei Gottesdiensten wird dieser beiseitegeschoben, berichtet er. Dies soll die Nähe zum Himmel symbolisieren.

Für Cyriac Chittukalam seien die ersten Monate in Deutschland so etwas wie ein Kulturschock gewesen, meint er und lächelt dabei. Und erst die deutsche Sprache. "Es war schwierig, diese zu lernen!" Mittlerweile sind die Sprachbarrieren weitgehend abgebaut. Cyriac Chittukalam ist neugierig auf seine neue Heimat, auf den Frankenwald und die fränkische Rennsteig-Region.

Der 44-Jährige will eine gute Arbeit in seiner Gemeinde leisten. Aber, dabei sei er auf den Austausch mit der Bevölkerung und auf deren Unterstützung angewiesen. In seiner ersten Predigt sprach er vom Gotteshaus, das aus unterschiedlichen Steinen gebaut ist und durch Jesus Christus zusammen gehalten wird. Er sprach von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Hautfarben, die durch Christus vereint sind.

Seinen ersten Einsatz in Hirschfeld hat der neue Pfarrer mit Bravour gemeistert. Und bei der Zechgemeinschaft kam Cyriac Chittukalam auch gut an. Denn, obwohl ihm die traditionellen Kirchweihtänze Walzer, Rheinländer und Polka noch fremd sind, schwang er im Plan neben Bürgermeister Klaus Löffler das Tanzbein. Es klappte ganz gut und er hatte damit viele Sympathien gewonnen.

In Hirschfeld wird nun noch bis Dienstag Trachtenkirchweih gefeiert. So findet heute, am Montagmorgen das Ständerla mit Frühschoppen im Festzelt statt. Am Nachmittag steht der Trachtenumzug, an dem auch der Nachwuchs teilnehmen wird, auf dem Programm. Danach wird im Festzelt weiter gefeiert. Am Dienstagabend ist Kirchweihausklang. Um Mitternacht wird die Kirba schließlich "beerdigt".

Zur Person Cyriac Chittukalam wuchs in Kumahakom / Indien auf. Nach der Schule studierte er Theologie und Philosophie im Priesterseminar in Kerala. Danach wirkte er insgesamt 15 Jahre lang als Kaplan, Pfarrer und Jugenddirektor.

Kooperation Nach Deutschland kam er infolge des Kooperationsprogramms zwischen dem Erzbistum Bamberg und seinem Heimatbistum Kerala. Cyriac Chittuklam ist sozusagen auf Mission. Sein Bischof hat ihn aus Indien nach Deutschland gesandt. Er soll mit dazu beitragen, die seelsorgerische Not zu lindern. Und das macht er, denn die Bürger in den Rennsteiggemeinden Hirschfeld, Windheim, Buchbach und Tettau sind nach dem Weggang von Diter Gläser froh, wieder einen eigenen Pfarrer zu haben.

Einführung Die offizielle Einführung von Cyriac Chittukalam findet am Sonntag, 19. Oktober um 15 Uhr in Buchbach statt. vs