Das Dreikönigskonzert stellt für den Musikverein Zeyern alljährlich den Höhepunkt des Vereinsjahrs dar. Seit Mitte September proben die Musikerinnen und Musiker schon für diesen Auftritt, der heuer unter dem Motto "Wenn Musik Geschichten erzählt ..." steht. Der Hintergrund dabei ist, dass nahezu jedes musikalische Werk, das vorgetragen wird, aus einer Geschichte, einem besonderen Ereignis oder persönlichen Erlebnis heraus entstanden ist.

Gleichzeitig startet der Traditionsverein mit dem Dreikönigskonzert auch in sein Jubiläumsjahr, feiert er doch 2013 bereits sein 160-jähriges Bestehen.


Bunter Melodienstrauß

Schon jetzt dürfen sich die Gäste auf einen bunten Melodienstrauß der verschiedensten Stilrichtungen und eine Mischung aus anspruchsvollen Stücken freuen. Erklingen werden Marsch, Polka, Konzertwalzer sowie Konzertwerke bekannter Komponisten.

Hauptwerk ist ein Stück von Otto M. Schwarz, der die Impressionen zum Jahrhundertsturm "Kyrill" in Noten gefasst hat. Als besonderer Höhepunkt tritt ein außergewöhnlicher Solist auf. Wer das sein und was er zu Gehör bringen wird, wird noch nicht verraten. Zu den Glanzlichtern des Konzertabends wird heuer auch wieder ein Gesangsstück zählen.


33 Musikerinnen und Musiker

Dirigent Florian Unkauf, Diplom-Orchestermusiker im Luftwaffenmusikkorps II Karlsruhe und ein Eigengewächs des Musikvereins Zeyern, studierte mit großem Idealismus und viel Herzblut die ausgewählten Stücke zusammen mit den 33 Musikerinnen und Musikern ein.

Erneut wird von der Rodachtalhalle in Marktrodach eine ganz spezielle Atmosphäre ausgehen. Für das Konzert wird die Halle vom "Kreativteam" besonders geschmückt, so dass ein perfektes Ambiente entsteht. Die Aktiven des Musikvereins hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Freunde der konzertanten Blasmusik den Weg in die Rodachtalhalle finden werden.