An seinem 50. Geburtstag wurde der Stockheimer Organist Michael Lutz mit einem außergewöhnlichen Gutschein überrascht: Speziell für ihn, seine Familie und einige Freunde war eine Dom- und Orgelführung in Passau zustande gekommen. Doch damit nicht genug: Er selbst durfte an der Orgel spielen.

Bis es soweit war, mussten einige Hürden beim Amt für Dommusik in Passau überwunden werden. Domkantorin Brigitte Fruth hatte das Geburtstagskind persönlich begrüßt und alle durften mit auf die Empore, die sonst für Besucher gesperrt ist. Zunächst erklärt sie die Orgel.

Die Dimensionen sprengten alle Vorstellungen der Stockheimer Gruppe um Michael Lutz. Die jetzige Domorgel, so die Domkantorin, wurde in den Jahren 1978 bis 1981 von der Passauer Orgelbaufirma Ludwig und Wolfgang Eisenbarth erbaut.

Sie verfügt über 233 klingende Register mit 17 774 Pfeifen sowie vier Glockenspiele, verteilt auf fünf selbstständige, in sich geschlossene Orgeln. Die Register stehen auf Schleifwindladen, die Traktur ist wahlweise mechanisch oder elektrisch. Die größte Orgelpfeife ist über elf Meter lang und hat ein Gewicht von 306 Kilo.

Ergriffene Zuhörer

Brigitte Fruth zeigte ihr Können, indem sie nur für die Reisegruppe aus Stockheim ein Orgelkonzert gab. Dann war es soweit: Michael Lutz durfte sich selber auf die Orgelbank setzen und an der "Königin aller Instrumente" spielen.

Die Mitgereisten wagten kaum zu atmen. "Uns lief es heiß und kalt den Buckel runter", sagten danach einige aus der Gruppe. Michael Lutz spielte tatsächlich an der größten Kirchenorgel der Welt und brachte dieses Instrument im Dom zu Passau zum Klingen. So ging sein größter Wunsch in Erfüllung und besonders seine Mutter Inge war sehr ergriffen.

Auch für die Mitgereisten war der Tag unvergesslich und ein einmaliges Erlebnis. Denn die großartige Akustik im Stephansdom und ihr Stockheimer Organist Michael Lutz an der Orgel, das war etwas Einmaliges. Sonst hören tägliche tausende Gäste aus aller Welt die Orgelkonzerte um 12 Uhr, donnerstags um 19.30 Uhr. Jetzt konnte die Stockheimer Reisegruppe dieses besondere Klangereignis nur für sie allein genießen.

Seit über 30 Jahren Organist

Seit über 30 Jahren spielt Michael Lutz zuverlässig in seiner Heimatkirche St. Wolfgang in Stockheim an der Orgel. Anlässlich des Kirchenjubiläum 2010 überreichte ihm der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick eine Urkunde für seinen treuen Dienst. Auch die Verantwortlichen der Pfarrei Stockheim wissen, was sie an ihrem Organisten haben. Denn um den Organisten-Nachwuchs ist es schlecht bestellt.