Im Jahr 2011 hat es insgesamt 270 der Polizei gemeldete Wildunfälle gegeben. Das war zwar ein Unfall mehr als im Vorjahr, allerdings wurden 2009 noch über 300 Wildunfälle verzeichnet.

Riedel hatte Birkach bewusst als Treffpunkt gewählt. In diesem Bereich ist es im gerade abgelaufenen Jagdjahr (bis März) nämlich zu 14 Wildunfällen gekommen. Schon seit Jahren kracht es zwischen Friesen und Knellendorf häufig, obwohl schon verschiedene Maßnahmen durchgeführt wurden, um das Wild von der Kreisstraße 25 abzuhalten. Nun wird überlegt, eine neue Variante auszuprobieren: Blaue, abschreckende Bänder in Kombination mit Duftstoffen. "Wir sind immer bemüht, nach neuen Wegen der Wildvergrämung zu suchen - inzwischen schon fast europaweit", betonte Riedel.

Weiter stellte Riedel fest, dass die Zahl der Schwarzwild-Unfälle im Landkreis steigt. Mittlerweile machten sie schon nahezu ein Viertel der gesamten Wildunfälle im Kreis Kronach aus.