Schwere Verletzungen zog sich Donnerstagmorgen ein Kradfahrer bei der Kollision mit einem entgegenkommenden PKW zu. Ein 25-Jähriger befuhr mit seiner Suzuki gegen 06.50 Uhr die Staatstraße 2200 von Beikheim in Richtung Kronach und scherte nach der unteren Einmündung nach Schmölz zum Überholen eines vorausfahrenden PKW auf die linke Fahrbahnseite aus.

Dabei übersah er aus bislang unbekannten Gründen einen entgegenkommenden Ford. Obwohl die Fordfahrerin durch Ausweichen nach rechts eine Kollision vermeiden wollte, streifte das Krad mit dem Fußraster die linke Fahrzeugseite des Ford. Dem jungen Mann gelang es noch, ohne Sturz sein Krad zum Anhalten zu bringen. Er kam mit dem Rettungsdienst in die Helios Klinik in Kronach.

Erkenntnisse zum Fahrzeug, das der Kradfahrer überholen wollte, liegen derzeit nicht vor. Dessen Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kronach (09261-5030) zu melden