Florian Aschbrenner leitet seit knapp drei Jahren das Klinikum Dahme-Spreewald mit zwei Standorten als Kaufmännischer Direktor. Vorher durchlief der 32-jährige Diplom-Kaufmann verschiedene Management-Positionen bei der Sana Kliniken AG am Klinikum Duisburg und in der Region Nordwest. Seinen Berufseinstieg absolvierte er bei der Helios Kliniken GmbH als Managementtrainee. Aschbrenner absolvierte sein betriebswirtschaftliches Studium an der Georg-August-Universität in Göttingen. Teile seines Studiums verbrachte er zudem an der Hong Kong Baptist University, China und der Masaryk University Brno, Tschechien.

"Die Frankenwaldklinik ist eine reizvolle Klinik, die durch ihre differenzierte Fachabteilungsstruktur viel Potenzial bietet und zugleich durch eine ebenso hochmoderne medizinische Ausstattung, wie beispielsweise eine EPU-Einheit, einen Herzkathetermessplatz und einen CT besticht. Ich finde an dem Haus toll, dass es eine hochqualifizierte fachärztliche Besetzung und enorme pflegerische Kompetenz bietet, die ergänzend mit dem Mitarbeitern aus allen Bereichen eine individuelle Betreuung der Patienten ermöglicht", wird Aschenbrenner in einer Pressemitteilung der Heilos-Kliniken zitiert. Auch die Krankenpflegeschule, die der Klinik angegliedert ist, sieht Aschbrenner als wichtigen Baustein einer gut funktionierenden Struktur.