Die Junge Union Kronach hat bei ihrer Jahresversammlung auf der Festung Rosenberg den Kronacher Jörg Schnappauf zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Versammlung votierte einstimmig für Schnappauf, der nun für die nächsten Jahre an der Spitze der CSU-Nachwuchsorganisation steht.

JU-Bezirkschef Jonas Geissler, der die Wahl leitete, gratulierte dem neuen Ortsvorsitzenden als erster. Den Glückwünschen schloss sich die CSU-Ortsvorsitzende und Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann an, die als ehemalige JU-Ortsvorsitzende die Strukturen des Verbandes kennt. "Die Impulse, die von der Jungen Union ausgehen, haben in vielerlei Hinsicht das Denken und Handeln innerhalb der CSU mit beeinflussen können", so Hofmann.

Jörg Schnappauf bedankte sich bei seinem Vorgänger Matthias Foidl für die geleistete Arbeit in den letzten zwei Jahren und zeigte sich froh darüber, dass Foidl auch weiterhin als Geschäftsführer im JU-Vorstand mitarbeiten werde. Er betonte, dass es jetzt wichtig sei, nicht nur Schlagwortparolen auszugeben, sondern auch aktiv zu werden.

Ein großes Anliegen ist für Schnappauf die Kooperation und der Ideenaustausch zwischen den Jugendorganisationen, Vereinen und Verbänden; vor allem aber auch über Parteigrenzen hinweg zum Beispiel mit den anderen politischen Jugendorganisationen wie den Jusos und den Jungen Freien Wählern.

"Wir müssen aufhören, nur innerhalb unserer Stadt- oder Gemeindegrenzen zu denken. Wir brauchen noch mehr regionale Kooperationen im Frankenwald, in unserer Heimat. Im Landkreis gibt es natürlich viele unterschiedliche Meinungen und Bedürfnisse, aber wir müssen gemeinsam mit einer Stimme sprechen."

Schnappauf hob die Bedeutung der Vereine heraus. Dort gelte es, ein bisschen näher zusammenzurücken. "So muss es doch auch möglich sein, im ,Verein Landkreis Kronach' miteinander an einem Strang zu ziehen."

Die Neuwahlen brachten unter anderem folgendes Ergebnis: Vorsitzender Jörg Schnappauf, stellvertretender Vorsitzende Jonas Geissler, Markus Oesterlein und Alexandra Schubert, Geschäftsführer Daniela Fischer-Petersohn und Matthias Foidl, Schatzmeisterin Caroline Oersterlein, Schriftführerin Kristina Wich, Beisitzer Christina Hager, Matthias Wich, Christian Hofmann, Christian Porzelt und Daniel Förtsch. Als Kassenprüfer wurden Emanuel Bauer und Dominik Denzner gewählt.