Mit einer imposanten Kirchenparade und einem beeindruckenden Gottesdienst begann der Kirchweihsonntag in Welitsch. Es war ein farbenprächtiges Bild, das die Kirchenparade, angeführt vom Musikverein Pressig, den Passanten bot.

Alle örtlichen Vereine waren mit Abordnungen und mit Fahne vertreten, um die Trachtler der Volkstanzgruppe von Klein bis Groß in ihren Trachten hinein ins Gotteshaus St. Anna zu begleiten. Hier begrüßte Pater Helmut Haagen die Kirchweihgemeinde. Seine Kirchweihpredigt hatte er in einem Quiz um die 14 Nothelfer aufgebaut. Zur Beantwortung der Frage gab der Pater zwei Lösungsmöglichkeiten vor, wobei eine nicht ganz so ernst gemeint war.
Vor allem die Kinder hatten ihren Spaß an dieser heiteren Predigt, durften sie doch mit grünen oder roten Karten antworten. Damit musste der Geistliche auch so manche rote Karte akzeptieren. Und es entstand ein buntes Farbenspiel, so dass der Prediger fast vergaß, dass er anschließend an den Festgottesdienst in Welitsch noch in einer anderen Kirche einen Gottesdienst zelebrieren musste. Aber es ging alles gut, der Seelsorger musste sich nur etwas beeilen.

Der Festgottesdienst wurde an der Orgel von Monika Schneider-Hölzlein und vom Männerchor der Sängerrunde Welitsch unter Leitung von Hans Konrad umrahmt. Ein weiterer Höhepunkt war am Nachmittag nach der St.-Anna- Andacht der traditionelle Plantanz.
Auf dem von der Volkstanzgruppe selbst errichteten Podium um eine Linde wurden die Tanzbeine geschwungen. Den Plantanz eröffnen in Welitsch die Jüngsten - vom Vierjährigen bis zum Zehnjährigen. Es war eine beeindruckende Kinderschar, die in Tracht altfränkische Tänze zur Freude des begeisterten Publikums bot.


Party und Bulldogtreffen

Die Tänze werden mit Petra Scherbel einstudiert. Auch eine starke Jugendgruppe setzt in Welitsch die Tradition mit Brauchtumstänzen fort. Günther und Monika Tschernitschek vom Brauchtumsverein Alt Kronach nehmen sich seit Jahren der Tanzausbildung der Jugendlichen an, so dass erhebliche Fortschritte zu begutachten waren. Stets unter den Klängen des Musikvereins Pressig, unter Leitung von Alexander Pörner, setzten die Erwachsenen der Volkstanzgruppe den Plantanz fort.

Es entwickelte sich ein stimmungsvolles Treiben rund um den Festplatz um die St.-Anna-Kirche. Vom Freitag bis Montag bot die Volkstanzgruppe zur 32. Welitscher Einhaltkerba ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. In der Festzeltbar war schon am Freitag gute Stimmung geboten. Am Samstagmittag ratterten Bulldogmotoren zum Bulldogtreffen durch Welitsch. Zum Kirchweihtanz spielten und sangen am Abend Gitty und Rainer. Den Sonntagabend gestaltete "Ali und Querchl". Noch einmal zünftig ging es zum Kerba-Ausklang mit der Stadtkapelle Teuschnitz zu.