Zu sehen gibt es unter anderem die "Ewige Brücke" bei Lauenstein aus dem Jahr 1937, das im Jahr 1956 erbaute Waldhaus am Rennsteig, die Dorfschulen von Lauenhain und Steinbach an der Haide, den Bau der Ortsdurchfahrt von Ludwigsstadt und die Ebersdorfer Kirche - ihrer Westwand beraubt - aus dem Jahr 1969. Es sei eine schwere Aufgabe gewesen, erklärt Siegfried Scheidig, aus den rund 4000 Bildern, die ihm die Bürger zur Verfügung gestellt haben, 140 auszuwählen. Auch hätten sich nicht alle Fotos für den Druck geeignet. Er habe versucht, in seinem Buch einen Querschnitt aus den Nachkriegsjahren bis in die 70er Jahre darzustellen.

Viele Stunden im Archiv

Ein großes Problem sei die Datierung der einzelnen Fotos gewesen, erzählte er. Stundenlang habe er im Stadtarchiv ganze Bauverzeichnisse durchforstet. Die Beschreibung der Bilder habe er dagegen in einer Nachtaktion getätigt. "Bis frühmorgens um 3 Uhr war ich am Schreibtisch!"

Bürgermeister Timo Ehrhardt (SPD) lobte das Engagement seines Mitbürgers. Siegfried Scheidig hat zuvor bereits zwei Bände von "Historische Fotografien von Ludwigsstadt" herausgebracht.

Während sich das erste Buch auf die Epoche von 1875 bis 1918 konzentriert, dokumentiert der zweite Band die Zeitspanne von 1920 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Mit seinen drei Werken sei es dem Lauensteiner gelungen, der Nachwelt einen Einblick in die Historie von Ludwigsstadt zu geben, betont Ehrhardt. Er bedankt sich zudem bei den Bürgern, die Scheidig das Bildmaterial zur Verfügung gestellt haben. Das Buch kann nun im Rathaus, im Schiefermuseum und am kommenden Samstag beim Weihnachtsmarkt erworben werden.

"Historische Fotografien von Ludwigsstadt" erscheint in einer Auflage von 700 Stück. Wie Siegfried Scheidig erklärte, seien die ersten beiden Bänder vergriffen. Er plant nun, in den nächsten Jahren einen weiteren Band herauszubringen.