Wandern, Walken, Joggen und Radeln - all dies bieten die neu konzipierten Strecken des Bayernwerk Aktiv- und Gesundheitsparks im Oberen Rodachtal, der gestern offiziell eröffnet wurde. Fünf verschiedene Strecken stehen zur Auswahl. Von der leichten Tour mit fünf Kilometern und 71 Höhenmetern bis zu anspruchsvollen Trails mit 12 Kilometern und 265 Höhenmetern ist alles möglich. Gut ausgeschildert sind die Touren, mit Stationen zum Dehnen und Kräftigen und herrlichen Aussichtspunkten inmitten der Natur.

Egal ob entlang der Ködeltalsperre ausgehend von Nordhalben, von Steinwiesen Richtung Leitschtal oder auf den Höhen rund um Wallenfels, sei es als Einsteiger oder als ambitionierter Hobbysportler - auf den Höhenzügen der Mittelgebirgsregion findet jeder seine auf ihn zugeschnittene Betätigung.


Für alle Sportarten

Durch die optische Unterscheidung der Routen und die Unterteilung in unterschiedliche Schwierigkeitsstufen von blau (leicht) über rot (mittel) bis hin zu schwarz (schwer) findet sich jeder zurecht. Die aufgestellten Starttafeln in Steinwiesen, Nordhalben und Wallenfels und die zugehörigen Informationsflyer, die über die Touristinformation ausgegeben werden, geben einen guten Überblick über das gesamte Gebiet. Speziell für Touristen wurden hier auch Informationen über weitere attraktive Ausflugsziele im Oberen Rodachtal aufgenommen. Über den auf den Tafeln integrierten QR-Code hat jeder die Möglichkeit, sich die Streckenkarten direkt aufs Handy zu holen.

Vielen ist das Nordic-Walking-Zentrum ein Begriff. Vor neun Jahren, im Mai 2006, eröffnete das Zentrum Strecken mit einer Gesamtlänge von 35 Kilometern, die für Nordic-Walker zu begehen waren. Die Strecken jetzt sind für alle Sportarten offen.

"Uns ist es wichtig, möglichst viele mit unserem Angebot zu erreichen. Körperliche Fitness wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Man muss die Menschen dazu bewegen, sich zu bewegen", begründete Edgar Müller, kommunaler Ansprechpartner des Bayernwerks in Oberfranken, das Engagement des regionalen Netzbetreibers. Ein attraktives Angebot im Bereich Sport und Gesundheit zu bieten, dabei will das Bayernwerk die Kommunen Steinwiesen, Nordhalben und Wallenfels unterstützen.

Ebenfalls im Boot sind der Tourismusverband Oberes Rodachtal und die Frankenwaldvereins-Ortsgruppen. Für das Bayernwerk ist es der achte Aktiv- und Gesundheitspark bayernweit. Vier davon liegen in Oberfranken und das Obere Rodachtal ist einer davon. Hollfeld, Trebgast und das Trubachtal in der Fränkischen Schweiz erfreuen sich bereits seit Längerem eines großen Zustroms an Tagestouristen und Feriengästen.


Auch Einheimische angesprochen

Das Obere Rodachtal als Wan derregion - darauf wird der Schwerpunkt beim Tourismus gelegt. Steinwiesens Bürgermeister Gerhard Wunder meinte, man sei einen wichtigen Schritt gegangen, die Nordic-Walking-Wege zu erweitern und sie für andere Sportmöglichkeiten fit zu machen. "Wir brauchen eine gute Qualität der Wanderwege und vor allem eine gute Ausschilderung, denn auch ohne GPS und Handy-App sollte man sich zurechtfinden. All dies ist hier hervorragend gelungen", betonte Wunder.

Gerhard Schneider, zweiter Bürgermeister von Nordhalben und Wallenfels Bürgermeister Jens Korn sagten ebenfalls die Unterstützung der Gemeinde und der Stadt im Bezug auf die Beschilderung und Streckenpflege zu. Für Korn war es auch wichtig, dass durch die Vielfalt an Aktivitäten, die der Aktiv- und Gesundheitspark bietet, nicht nur die Touristen angesprochen werden sollen, sondern auch die Einheimischen. "Unsere eigenen Leute müssen sich mit diesen Angeboten identifizieren können und selbstbewusst dahinterstehen", meinte Korn.