Sie kochen Kaffee oder belegen Semmeln, stellen Stühle und Tische auf, verteilen die Geschenke und nehmen die Blutspender in die Kartei auf: Rund um den "medizinischen Teil" einer Blutspende gibt es viel zu tun. Von der Anmeldung über die Registrierung und Verpflegung bis zum anschließenden Saubermachen sind Ehrenamtliche im Einsatz.

Der BRK-Kreisverband Kronach sucht solche Freiwillige, die bei den Blutspende-Terminen in Weißenbrunn diese Aufgaben übernehmen.

Viele Jahre hat ein Team rund um die ehrenamtliche Ansprechpartnerin Hanni Fischer die Blutspende-Termine in Weißenbrunn organisiert. Aus privaten Gründen kann die Gruppe die Termine nicht mehr wie in der bisherigen Form ausüben. "Wir sind daher auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die Spaß und Lust haben, die jährlich drei Blutspende-Termine in Weißenbrunn weiterzuführen", so BRK-Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt.

Einschenken und Beschenken

Die Möglichkeiten sich einzubringen sind vielfältig und betreffen alles, was nicht zum medizinischen Bereich der Blutspende gehört. Es geht los mit der Vorbereitung - so beispielsweise der Einkauf von Speisen und Getränken sowie das Abholen der Geschenke. Der Blutspende-Termin beginnt um 17 Uhr. Etwa ein bis eineinhalb Stunden davor sind die Helfer bereits vor Ort und mit den Vorbereitungen beschäftigt. Sie bereiten die Räume vor, richten das Essen an und so weiter.

Bei der Durchführung selbst sind sie Ansprechpartner vor Ort und für die Registratur verantwortlich. Sie sorgen für die Verpflegung der Gäste und verteilen die Geschenke, bevor es danach bis etwa 20.30 Uhr oder 21 Uhr ans Aufräumen und Saubermachen geht.

"Niemand braucht Angst zu haben, etwas machen zu müssen, das ihm nicht liegt. Da findet sich sicherlich etwas, was einem gefällt. Außerdem werden die Helfer eingearbeitet und sie bekommen alles erklärt", ermuntert Schmidt alle Interessierten.

Man muss kein Mitglied sein

Dem BRK seien dabei alle willkommen - auch solche, die neben Familie und Beruf nur ein begrenztes Zeitkontingent einbringen und auch nicht bei jedem Termin dabei sein können. Man müsse auch nicht Mitglied des BRK sein oder werden. "Wir sind ein Team. Jede helfende Hand ist willkommen", rührt der Ehrenamtsmanager die Werbetrommel.

Der Zeitaufwand sei überschaubar und man leiste eine sinnvolle soziale Arbeit; schließlich sei Blut nach wie vor durch nichts zu ersetzen. Das Arbeiten im Team mache Spaß und wer Freude am Umgang mit Menschen habe, für den sei dieses Ehrenamt genau das Richtige.

Als Anerkennung beziehungsweise Wertschätzung für diese unverzichtbare Unterstützung würden die Helfer beispielsweise mal zu einem gemeinsamen Essen oder auch Weihnachtsfeier eingeladen.

Interessierte Personen, die bei der Blutspende helfen wollen, können sich beim BRK-Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt unter der Telefonnummer 09261/607219 melden. Sie können aber auch einfach beim Termin vorbeikommen und sich anschauen, wie das so abläuft beziehungsweise dort Kontakt mit den anderen Helfern aufnehmen.