In der Nähe des Fischbacher Ortsteils Wötzelsdorf stand am Dienstagnachmittag ein Feld in Brand. Durch den Wind breitete sich das Feuer auch noch in Richtung Eisenwind (Landkreis Kulmbach) aus.

Ausbreiten verhindert

Die Feuerwehren aus Wötzelsdorf, Fischbach, Kronach, Weißenbrunn und Thonberg hatten das brennende Feld aber dennoch schnell unter Kontrolle, so dass sich das Feuer nicht auch noch auf ein angrenzendes Waldstück ausbreitete. Vor Ort war auch das BRK, verletzt wurde nach Auskunft der Polizeiinspektion Kronach aber niemand.
Das Weizen- beziehungsweise Gerstenfeld war zuvor abgeerntet worden, der Schaden dürfte sich deshalb in Grenzen halten. Die Polizei beziffert ihn mit höchstens 300 Euro.

Ermittlungen dauern noch an

Warum es zu dem Brand kam, ist laut Polizei Kronach bislang noch unklar. Die Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst übernommen.