Ursprünglich wurde dies für kommenden Mittwoch erwartet.

Der junge Mann soll einen anderen im November vergangenen Jahres in einer Disco sehr schwer verletzt haben.

Der Angeklagte wurde nun nicht wegen versuchten Totschlags, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Die acht Monate Untersuchungshaft werden ihm angerechnet.

Dem Opfer muss der 25-Jährige 4000 Euro Schmerzensgeld zahlen.