Am Wochenende kommt sie zur Welturaufführung, die "Show mit Biss". Alles, was mit Vampiren zu tun hat, wird auf die Bühne gebracht. Dafür alles reibungslos abläuft, sorgt das Regie-Duo Katja Jungkunz und Horst Pfadenhauer. Das Stück stammt übrigens aus der Feder von Studiendirektor Pfadenhauer selber, der in früherer Zeit bereits die Libretti für mehrere Kinderopern der Schule geschrieben hatte.
Für viel Situationskomik ist also bestens gesorgt, denn man kann erleben, wie drei Vampir-Damen vom Tode auferstehen, sich in eine TV-Show einschleichen, darin die Quizmasterin zur Verzweiflung bringen, wie sich ein Professor für Transsilvanistik in eine Vampirin verliebt, ein dreistes Publikum sich in das Bühnengeschehen einmischt und Deutschlands Superstar Tieter Pohlen sich kolossal daneben benimmt. Ob die drei Vampir-Damen dann auch wirklich zum ersehnten Biss kommen, soll noch nicht verraten werden.
Das Kaspar-Zeuß-Gymnasium lädt zu drei frühabendlichen Theaterveranstaltungen in der Studiobühne am Langen Steig 1 ein. Spieldauer: zwei Stunden zehn Minuten mit Pause. Premiere: Freitag, 9. März , 16 Uhr; erste Wiederholung am Samstag, 10. März , 17 Uhr und zum letzten Mal am Sonntag, 11. März, 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. hpf