Vor einer Baustellenampel musste er sein Fahrzeug abbremsen und geriet dabei gegen den Sockel eines Baustellenschildes. Anschließend touchierte der Wagen einen Gartenzaun. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrzeugführer Alkoholeinwirkung festgestellt werden. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von 1,82 Promille.

Deshalb wurden eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen und am Gartenzaun beläuft sich auf 1400 Euro.