In der Jahreshauptversammlung des TV Marienroth wurde der Vereinsbeitrag von 13 auf 20 Euro angehoben. In einer Vorabinformation begründete dies Vorsitzender Jürgen Barnickel damit, dass die Unkosten für die Mehrzweckhalle im Jahre 2001 von 2900 auf 4700 Euro im Jahr 2011 gestiegen sind.

In seinem Jahresrückblick erwähnte Barnickel, dass die Faschingsveranstaltungen gut besucht waren und eine Wanderung nach Wickendorf führte. Für die Damen wurden neue Trikots angeschafft. Ein Kirchweihtanz mit Ehrungen soll im Herbst abgehalten werden. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Männern, die bei der Dacheindeckung mitgeholfen haben. Festgelegt wurden die Benutzungsgebühren für die Mehrzweckhalle. So sind für die Benutzung der Bühne für Mitglieder 25 Euro und für den Saal 100 Euro zu zahlen. Für Nichtmitglieder kostet die Bühne 40 Euro, der Saal 150 Euro. Vereine müssen für den Saal 130 Euro entrichten. Dank sprach Barnickel auch dem Markt Pressig für die Unterstützung und den Vorstandsmitglieder für ihre Mithilfe aus.

Nach der Aufnahme von Janis und Niklas Barnickel zählt der TV Marienroth nun 139 Mitglieder. In der Neufassung der Satzung wurde der Turnus für Neuwahlen von zwei auf drei Jahre festgelegt. Die Ehrungsordnung des Bayerischen Landessportverbandes sieht vor, dass Mitglieder für 25 Jahre mit der Silbernen, für 40 Jahre mit der Silber/Goldenen und für 50 Jahre mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden. Zudem sprach der Verein Ehrenmitgliedschaften aus.

Erfreulich


Tischtennisabteilungleiterin Anni Fiedler freute sich, dass wieder eine zweite Mädchenmannschaft gemeldet werden konnte. Diese habe es aber nicht leicht, da es keine 2. Kreisliga mehr gebe und die Mädchen daher in der 1. Kreisliga spielen müssen. Dort erreichten sie in der Vorrunde den siebten Platz. Die erste Mädchenmannschaft steht in der 1. Kreisliga auf Platz 2. Die zweite Damenmannschaft belegte in der 2. Kreisliga den siebten Platz. Die erste Damenmannschaft erreichte in der Vorrunde den vierten Platz. Die zweite Herrenmannschaft kam in der 4. Kreisliga West auf Platz 3, und die erste Herrenmannschaft belegte in der 2. Kreisliga den dritten Platz.

Anschließend wurden die Vereinsmeister geehrt. Bei den Mädchen erreichte Katharina Raab den ersten Platz vor Anna Stadelmann und Maren Hofmann. Bei den Damen gewann Anni Fiedler den Siegerpokal gefolgt von Anja Hofmann und Simone Kirchner. Bei den Herren ging Vorsitzender Jürgen Barnickel als erster Sieger hervor, Platz 2 erreichte Georg Bienlein vor Gerhard Fiedler.
Den Kassenbericht gab Thomas Beetz, und das Protokoll verlas Conni Barnickel.