Wo früher Fußballerbeine hin und her geflitzt sind, rollen nun Baufahrzeuge. Eine breite Schneise zieht sich quer durch den Zeyerner Sportplatz. Die Kicker des DJK/SV Zeyern/Roßlach sind längst nach Wallenfels umgezogen, bilden mit dem dortigen FC eine Spielgemeinschaft. "Mit dem Sportverein sind wir klar", bestätigt Jens Laußmann, Leiter der Servicestelle Kronach des Staatlichen Bauamts Bamberg, dass eine Einigung für die Übernahme des Geländes gefunden worden sei. Der Verein geht demnach nicht leer aus.

Der braune Streifen, der sich nun durch das Fußballfeld zieht, wird eine Baustraße, die für die spätere Errichtung der Rodachbrücke erforderlich ist. Bis der Oberboden abgeschoben, die neue Strecke mit Frostschutz aufgebaut sowie ihre wassergebundene Decke fertig ist, "dauert es noch ein paar Tage", erklärt Laußmann.