Bei der dritten Auflage der Berglandspiele beim Nordwaldspektakulum auf dem Avalon Nord Gelände in Nordhalben schenkten sich die drei angetretenen Mannschaften nichts. Bereits am Samstag wurden drei Disziplinen ausgetragen. Das Stammgaukeln mit zwei Meter kurzen, jedoch sehr schweren Stämmen wurde von zwei Spielern abwechselnd und um die Naturbühne durchgeführt.

Beim Apfeltauchen sorgte das Wasser für eine erfreuliche Abkühlung, die man beim Tauziehen gut hätte gebrauchen können. In allen drei Spielen hatten die Remptendorfer Keulenmänner die Nase beziehungsweise die Keulen vorne, gefolgt auf dem zweiten Platz von den Burgberg-Sachsen aus Freiberg in Sachsen, die zum ersten Mal in Nordhalben angetreten waren.

Die Lokalmatadoren Blue-Men-Group musste sich mit dem dritten Platz begnügen. Am Sonntagmorgen wurden die Spiele mit den Disziplinen Baumstamm-Überschlag - diesmal mit vier Meter langen Stämmen - fortgesetzt. Die Holzstämme wurden in die Luft geschleudert und mussten sich um ihre eigene Achse drehen.
Der Hindernislauf, bei dem alle vier Spieler einer Mannschaft mitmachten und einen vier Meter Stamm mit sich führten, ging durch das ganze Festgelände. Dies war das einzige Spiel, das von den Remptendorfern nicht souverän gewonnen wurde.

Am Ende jedoch siegten die Keulenmänner mit 48:36 Punkten gegen die Burgberg-Sachsen. Die Blue-Men-Group konnte verletzungsbedingt am Sonntag nicht mehr antreten. Und so geht auch in diesem Jahr die große hölzerne Trophäe nach Sachsen. Zum ersten Mal waren diesmal auch Frauen am Start, die sich gut bewährt haben.


Neben den Spielen

Lagerleben war angesagt am verregneten Samstagmittag und am Sonntag auf dem Festgelände. Wichtig waren die Versorgungsstände mit Met, Bier und Trinkgefäßen aus (unechten) Tierhörnern sowie Braten, die am besten mit der Hand gegessen wurden. Die Bezahlung erfolgte in Talern, wobei die Umrechnung 1:1 in Euro unkompliziert war. Handwerksleute wie der Schmied, der diesmal seinen Azubi Simon, den Feurigen, mitgebracht hatte, ein Steinmetz, der für die holden Maiden Herze und Sterne herstellte und viele Attraktionen wie Brustvergrößerung durch Handauflegen, Bogenschießen und vieles mehr.

Leute erschrecken und mit Kindern für ein Foto posieren, dazu waren die Orks - bekannt aus Herr der Ringe - immer bereit. Spielmannsgruppen sorgten für Unterhaltung, genauso wie das Theaterstück "Allerhand Frieden im Wirtshaus", das anno 1650 spielt. Bereits am Samstag fand ein Tribal-Bauchtanz Interesse, genauso wie die Feuershow von Drachenmond.