Mit seinen BMW E 36 Cabrio war auch der aus Hofheim in Unterfranken stammende Andy Rose mit dabei. "Ich bin durch meinen Vater, der ein begeisterter Autoschrauber ist, zum Autotuning gekommen", sagte der 21- jährige. Sein 16 Jahre altes Fahrzeug steht wie neu auf dem Parkplatz und glitzert von allen Seiten. "Als ich vor drei Jahren 18 wurde, habe ich mir das Auto gekauft und nach und nach mit Hilfe meines Vaters umgebaut. Dabei wurden der Motor gewechselt, ein Sportauspuff montiert sowie eine neue Lichtanlage eingebaut. Die Innenausstattung wurde nach dem Vorbild der M-Serie nachgebaut und auch neue Felgen mussten her", meinte der gelernte Metallbauer. Besonders Stolz ist der junge Mann auf die extra hergestellte Farbe, mit der der Wagen komplett neu lackiert wurde. "Dieses Blau gibt es so nicht zu kaufen", meinte der Unterfranke. In den Sommermonaten nimmt er an zehn bis 15 Treffen, ob bei reinen BMW-Freunden oder bei offenen Treffen teil. "Im Winter muss dann jedes Wochenende am Fahrzeug gebaut werden", verriet er mit der vorgesehenen Umgestaltung des kompletten Kofferraums auch schon seine nächsten Pläne.
Wichtiger als die zu erwartenden Pokale, denn schließlich werden die teilnehmenden Fahrzeuge durch eine Jury bewertet, ist für den Autofreund die Zusammenkunft mit Gleichgesinnten. "Ich hole mir meist zusammen mit meinen Vater bei den Treffen gute Anregungen und kann mich auch mit den anderen Teilnehmern austauschen", sagte er. "Mein Vater hat sich beispielsweise einen BMW E 36 Touring aus England gekauft und ihn komplett umgebaut. Vieles ist nach der M-Serie, was beim BMW Touring so auf dem Markt nicht käuflich zu erwerben ist, nachgebaut.
Der Veranstalter um Vorsitzenden Manuel Hader, der den Verein vor zehn Jahren gründete, war mit der Veranstaltung bei bestem Festwetter sehr zufrieden. Der Erlös aus der Tombola anlässlich des zehnjährigen Bestehens wird dem Kindergarten zur Verfügung gestellt.