Sechs "Opfer" "liegen" seit Sonntagvormittag in der Kronacher Innenstadt. Man findet sie am Marienplatz Richtung Kühnlenzpassage, auf der Spitalbrücke, in der Rodacher Straße an der Kreuzung bei der VHS in der Fußgängerzone und nahe der Höring-Bratwurstbude in der Bahnhofstraße sowie zwischen Post und Bahnhof.

Auf ihrem blutroten Korpus steht jeweils ein Schlagwort: Vorurteile, Frieden, Integration, Würde, Toleranz und Gleichheit, versehen mit einem Ausrufe- und einem Fragezeichen.

Die Straßenaufkleber waren von den Vorstandsmitgliedern des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) der Dekanate Kronach und Teuschnitz, selbst gestaltet worden.

Die für Asphalt geeigneten und rutschhemmenden Folien klebten sie auf Gehwege beziehungsweise Straßen, die gerade auch von Schülern und Jugendlichen - beispielsweise auf dem Schulweg - genutzt werden.

Junge Leute ansprechen

"Wir wollen damit insbesondere auch junge Leute darauf hinweisen, was passieren kann, wenn man Politik sprichwörtlich mit Füßen tritt", sagten die Jugendlichen.

Die Idee für die Aktion, heuer unter dem Thema "Gegen das Vergessen - Sehen - Denken - Handeln", entstand bei einer Klausurtagung in Teuschnitz. "Bei unseren Vorbereitungen waren wir uns einig, die Leute mit einer Aktion direkt zu konfrontieren", erklärte Bildungsreferent Andy Fischer und erinnerte an die Aktion im vergangenen Jahr, als man große Banner an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet angebracht hatte. Die Aufkleber werden am Freitag wieder entfernt.

Mit der Plakataktion wolle man ein Zeichen gegen den Extremismus - gleich welcher Ausrichtung - setzen und die Bevölkerung zum Nachdenken bringen.

Bis 22.November

Von den Jugendlichen waren insgesamt zwölf solcher Aufkleber gestaltet worden. Die anderen sechs sind bei der Ausstellung "Demokratie stärken" vom 10. bis 22. November im Kronacher Schulzentrum zu sehen.
Sie ist zu den üblichen Unterrichtszeiten für die Schüler geöffnet. Abends kann sie am 13., 17. 18. und 20. November auch von von 18.30 Uhr bis 21 Uhr - nach vorheriger. Anmeldung in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings Kronach - betrachtet werden.