Seine Gutmütigkeit kam einem Kronacher Bürger teuer zu stehen. Er wurde am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr in der Rosenau von zwei jungen Mädchen angesprochen, die angeblich Geld für behinderte Kinder sammelten und eine entsprechende Liste vorzeigten. Um seinen Namen zu notieren, sollte er seinen Ausweis vorzeigen. Diesen hatte der Geschädigte in seinem Geldbeutel aufbewahrt. Nach Übergabe seiner Spende in Höhe von 5 Euro entfernten sich die beiden Mädchen. Als der Mann wenig später Zigaretten kaufen wollte, bemerkte er den Diebstahl von 250 Euro Bargeld aus seinem Geldbeutel. Eine Fahndung nach den beiden Täterinnen im Stadtgebiet verlief ohne Erfolg. Beide waren ca. 18 Jahre, schlank, dunkelhaarig und sprachen gebrochen Deutsch. Hinweise erbittet die Polizei in Kronach.