Heinrich Weiß, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Kronach, kündigte verstärkte Tempo-, Alkohol- und Gurtkontrollen an, um gegen die Hauptunfallursachen vorzugehen. Stellvertretender Landrat Gerhard Wunder (CSU) bedauerte, dass ohne Kontrollen und Sanktionen oft wenig zu erreichen sei.

Kronachs Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (CSU) rief zu mehr Gelassenheit im Straßenverkehr auf. Vorsitzender Roland Pyka sagte, die Kreisverkehrswacht unterstütze die Polizei in deren Bemühen, auf korrektes Verhalten im Straßenverkehr hinzuweisen. Die Bußgelder in Deutschland seien viel zu niedrig.