Zwei schwerbeschädigte Holztransporter mit einem Gesamtschaden in Höhe von 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagfrüh auf dem Rennsteig ereignete. Die beiden Lkw waren in Richtung Tettau unterwegs und das erste Fahrzeug musste verkehrsbedingt anhalten.

Der Fahrer des nachfolgenden Lkw erkannte dies zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf. Zur Bergung musste ein Autokran eingesetzt werden.