Essen, immer und überall verfügbar, bleibt in unser beschleunigten Welt natürlich trotzdem sehr beliebt, ob am Fastfood-Drive-in, im ICE-Bordbistro oder vor dem Imbisswagen. Die Entwicklungsmöglichkeiten in Sachen rollendes Restaurant scheinen indes noch längst nicht ausgereizt. Zuletzt war in Nürnberg zu erleben, was da noch geht: "Food Trucks" als neue flotten Versorger, die weit mehr zu bieten haben als frittierten Einheitsmampf.

Die Imbisswagen Marke XXL könnten sogar die Fantasie von Raststättenbetreibern wie Tank & Rast beflügeln. Man stelle sich nur vor, man müsste für Currywurst, Schnitzel oder Chicken Wings nicht mehr wertvolle Zeit im Stillstand (also im Autobahnrestaurant) verbringen, sondern würde sich bequem aus dem "Food Truck" während der Fahrt versorgen lassen. Luft-zu-Luft-Betankung funktioniert ja schließlich auch.

Ganz nebenbei könnte der Standstreifen eine Zweitnutzung erfahren: als längste Sushi-Bar der Welt - und das ohne Tempolimit!