Russen und Wodka - das ist mindestens ein so gutes Klischee wie blonde Frauen, die die Farbe Rosa lieben. Während sich jetzt blonde Leserinnen wahlweise schreiend abwenden oder bestätigend nicken, scheint die Sache mit der Liebe der Russen zum Wodka zwar auch ein Klischee zu sein - aber eines, das stimmt. Zumindest entnehmen wir einer entsprechenden Meldung, dass nicht nur Hunderttausende an den Folgen des Alkoholkonsums sterben. Russen trinken auch doppelt so viel Alkohol wie der weltweite Durchschnitt. Allein zum Jahreswechsel sollen Hunderte Millionen Flaschen Alkohol verkauft werden - an Russen, die damit ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen können.

Gut möglich, dass sie sich nach einem entsprechenden Saufgelage über die Fotos schämen, die Mittrinkende gemacht und flugs in die Weiten des Internets gestellt haben. Zugänglich für jedermann. Dass diese Schnappschüsse nicht immer schmeichelhaft sind, hat die Schwester des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg, Randi, Zuckerberg, gerade erfahren. Das Foto einer privaten Feier tauchte ohne ihre Zustimmung im sozialen Netzwerk ihres Bruders auf. Wenn die Wodka-liebenden Russen ähnlichen Ärger vermeiden wollen, sollten sie den Mittrinkern ihre Handys abnehmen und danach zum Alkohol greifen.