Die Freien Wähler haben gerade nicht wirklich Glück mit ihrem Personal. Der auch in Kitzinger Landen wirkende Landtagsabgeordnete Günther Felbinger aus Gemünden wird jetzt angeklagt, weil er zum Schein geschlossene Verträge gegenüber dem Landtag abgerechnet haben soll.

Ein paar Kilometer weiter nördlich ist Hans Jürgen Fahn aktiv. Der Aschaffenburger hat es geschafft, sich diese Woche zum unbeliebtesten Mann zu machen – zumindest unter den Winzern und Weinliebhabern. Der Landtagsabgeordnete stellte in einer schriftlichen Anfrage an die Staatsregierung die steile These auf, dass der Frankenwein „als trocken und sauer“ gelte, weshalb man künftig für ein besseres Image statt „Frankenwein“ lieber „Weine aus Franken“ sagen solle.

Unabhängig davon, dass diese krude Logik nicht jedermann zugänglich ist, dürfte der Mann jetzt nicht nur im Weinlandkreis ein paar Freunde weniger haben. Auch im bayerischen Landwirtschaftsministerium reagierte man entsetzt: „Die Verwendung des Begriffs ,sauer' zur Beschreibung der Qualität des Frankenweins ist unangemessen.“

Vielleicht sollte jemand dem Abgeordneten sagen, dass in Franken nicht der Wein sauer ist – wohl aber so mancher Wähler. Wenn nämlich etwas sauer aufstößt, ist es nicht der Frankenwein – sondern unkontrolliertes Politiker-Geschwätz.

Wer diese Woche ein leckeres Gläschen Frankenwein genießen wollte, konnte dies im Freien machen – der Hochsommer kam aus dem Nichts über uns. In solchen Momenten richtet sich der Blick gen Freibäder: Wer hat schon auf?

In diesem Jahr trug Abtswind als Frühstarter im Landkreis den Sieg davon, seit dem 6. Mai kann man sort seine Bahnen drehen. Am Mittwoch gesellte sich pünktlich zur Hitzewelle das Volkacher Freibad dazu. In die Röhre schauten derweil die Kitzinger, ihr Bad öffnet erst am 25. Mai zu Christi Himmelfahrt, besser bekannt unter Vatertag.

Zum Schluss ein Gruß nach Ochsenfurt. Dort rief jemand den Polizei-Notruf an, weil auf der Alten Mainbrücke „zwei krebsartige Tiere“ sitzen und Angst und Schrecken verbreiten würden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um – kein Witz! – Hirschkäfer.

Gut, dass gerade kein Politiker in der Nähe war – wer weiß, was dann wieder losgewesen wäre.

Die Woche blickt immer samstags zurück, was unseren Autoren in den vergangenen sieben Tagen aufgefallen ist.