• Hospiz Martinsberg in Naila: Bewohnerin hat großen Wunsch
  • Brigitte Irmisch will Lebensgefährten treffen
  • Wünschewagen Franken erfüllt am Samstag (18. Januar 2020) ihren Wunsch und bringt sie nach Bayreuth
Brigitte Irmisch lebt im Hospiz Martinsberg in Naila. Der Samstag (18.01.2020) war ein besonderer Tag für sie. Einrichtungsleiterin Christine Rothemund hatte den Wünschewagen Franken für sie organisiert. "Ich war überglücklich", sagt Irmisch. Sie wünschte sich nur eins: Sie wollte ihren Lebensgefährten in Bayreuth besuchen, der dort in einer Pflegeeinrichtung lebt.

Wünschewagen fährt Hospiz-Bewohnerin von Naila nach Bayreuth

Gegen 9 Uhr kam der Wünschewagen und brachte die Hospiz-Bewohnerin nach Bayreuth. Ihr Lebensgefährte bedeutet ihr alles, erklärt sie: "Ich habe sonst keinen mehr. Er ist mein Ein und Alles."

Den Tag, den sie mit ihrem Lebensgefährten verbringen durfte, beschreibt sie als wunderschön. Da sie ihn schon länger nicht gesehen hatte, überreichte er ihr ein Weihnachtsgeschenk: Sie bekam gestrickte Socken, Handschuhe und eine gehäkelte Mütze, erzählt sie. "Er will nicht, dass mir kalt ist."