Auf der A72 nahe Trogen (Kreis Hof) ist es am frühen Sonntagmorgen (29. Dezember 2019) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Angaben der örtlichen Polizei zufolge, geriet ein 19-Jähriger mit seinem Auto ins Schleudern. Er wollte laut Informationen der Beamten auf der eisglatten Fahrbahn der A72 beschleunigen. Das Auto krachte daraufhin in die Außenschutzleitplanke.

Unfall: Polizei sperrt A72 stundenlang

Der junge Autofahrer hatte Glück im Unglück: Er blieb unverletzt. Seine 23-jährige Beifahrerin wurde jedoch leicht verletzt. Der alarmierte Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus.

Am Wagen entstand ein hoher Schaden. Die Polizei schätzt diesen auf etwa 50.000 Euro. Die A72 wurde zeitweise komplett gesperrt.

Die Polizei merkt an, dass das Auto Sommerreifen aufgezogen hatte. Dies trug demnach erheblich zur Entstehung des Verkehrsunfalls bei.

Ohne Winterreifen unterwegs: Mit diesen Strafen müssen Autofahrer rechnen

Schnee und Eis können oft ganz plötzlich kommen. Für Winterreifen sind die Autofahrer selbst verantwortlich - sonst drohen Strafen.