Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mann aus Hof die Köditzer Straße in Richtung Quetschenweg. Vermutlich aufgrund seines hohen Alkoholpegels verlor der junge Mann die Kontrolle über das mit vier Personen besetzte Fahrzeug und fuhr über die Einpflanzung vor einer Metzgerei.

Insassen schieben das Auto nach Hause

Anschließend stieß er dann gegen zwei geparkte Autos. Nun legte der junge Mann den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück auf die Straße um den Quetschenweg weiterzufahren. Allerdings versagte das Auto dann auf Höhe der Busschleife seinen Dienst und die Insassen schoben das beschädigte Fahrzeug weiter bis zur nicht weit entfernten Wohnadresse des Fahrers.

Oberfranken: Frau lässt zehn Hunde in ihrer Wohnung verwahrlosen

Dort konnte der Fahrer dann von einer Zivilstreife der Polizei Hof angetroffen werden. Eine weitere Streife der Polizei wurde hinzugezogen. Durch Zeugenbefragungen konnte nun ermittelt werden, dass der 19-jährige das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Ein folgender Alkotest bei ihm ergab 1,48 Promille.

Junger Mann wehrt sich gegen Beamte

Nun stritt der junge Mann die Fahrereigenschaft ab und verweigerte die Herausgabe seiner Personalien. Als er nun nach seinem Fahrzeugschlüssel durchsucht werden sollte, stieß er den eingesetzten Polizeibeamten zurück. Weil er dann auf die Beamten losgehen wollte, musste er schließlich am Fahrzeug fixiert und gefesselt werden. Nachdem er sich noch gegen den Transport zum Dienstfahrzeug sperrte, musste er auch in dieses unter Zwang gesetzt werden.

Kreis Bayreuth: 75-Jähriger kracht ungebremst in Hausmauer

Zur Blutentnahme ins Krankenhaus

Anschließend wurde er zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Die Blutentnahme konnte ohne weitere Zwischenfälle durchgeführt werden. Nach der Blutentnahme wurde der Mann wieder entlassen. Zudem wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz eines Führerscheines ist.

Das Fahrzeug des jungen Mannes wurde an der rechten Seite beschädigt und an den beiden geparkten Fahrzeugen entstanden ebenfalls erhebliche Sachschäden von insgesamt ca. 15000 Euro. Auch die Einpflanzung über die der Mann gefahren war, wurde mit ca. 500 Euro stark beschädigt. Der 19-jährige wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkohol und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.