• Schwerer Unfall auf A9
  • Auto kracht in Lkw am Freitagmorgen
  • Fahrer verletzt
  • Stau auf der Autobahn
  • Schwerer Unfall auf A9 in Oberfranken: Am Freitagmorgen (28. Juni 2019) ist es auf der Autobahn 9 zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist gegen 07.55 Uhr ein Auto in einen Lkw gekracht. Der Unfall ereignete sich zwischen den A9-Anschlussstellen Hof-West und Autobahndreieck Bayerisches Vogtland.

    Stau auf A9: Schwerer Unfall am Freitagmorgen bei Hof

    Der 46-jährige Autofahrer fuhr aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst auf den Lkw auf. Dabei kam es zum Zusammenstoß, der den Wagen schwer beschädigte. Der Fahrer kam laut Polizei glimpflich davon. Er wurde leicht verletzt: Der Mann erlitt Prellungen und ein Schleudertrauma. Der BRK brachte ihn ins Krankenhaus.

    Es entstand ein Trümmerfeld, das sich über Hunderte Meter erstreckte. Zusätzlich entstand eine Ölspur, die für eine Vollsperrung der A9 sorgten. Gegen 10.30 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

    inFranken.de aktualisiert den Artikel, sobald es Neuigkeiten zum Unfall gibt.

    Schwerer Unfall bei Hof: Mehrere Verletzte auf Bundesstraße

    In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es auf einer Bundesstraße bei Hof (Oberfranken) zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Autos krachten frontal ineinander - eines davon fang Feuer und brannte komplett aus. Mehrere Menschen wurden verletzt.

    Notruf: So rufen sie Hilfe