Nicht weit kam am frühen Dienstagmorgen ein 29-jähriger Mann aus Hof, der in der Wunsiedler Straße eine Tankstelle überfallen hatte. Die Polizei konnte den Räuber bereits kurze Zeit später in seinem Auto bei Selb festnehmen.

Kurz nach 2 Uhr betrat der 29-Jährige die Tankstelle in der Wunsiedler Straße. Er bedrohte die Tankstellenmitarbeiterin mit einer Waffe und verlangte von ihr Bargeld. Die eingeschüchterte 27-jährige Frau gab dem Räuber daraufhin mehrere hundert Euro aus der Kasse. Laut Polizei flüchtete der bis dahin Unbekannte mit seinem Auto vom Tankstellengelände. Zeugen konnten allerdings das Kennzeichen des Fahrzeugs ablesen.

Die sofort alarmierte Polizei leitete umgehend sofort eine Großfahndung nach dem Auto ein. Auch ein Hubschrauber kam dabei zum Einsatz. Bereits kurze Zeit später entdeckte eine Polizeistreife das Auto auf der B15 in Richtung stadtauswärts. Mit der Zusammenarbeit mehrerer Polizeistreifen, gelang es den Beamten den 29-jährigen Mann im Bereich der Anschlussstelle Selb-Nord festzunehmen. Neben dem gestohlenen Geld, fanden die Polizisten auch eine Schreckschusswaffe, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sieht.

Der Mann soll demnächst dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.