Am Sonntag kurz nach 4 Uhr befuhr ein 32-jähriger Bayreuther mit seinem Jaguar die A9 in südlicher Richtung. Kurz nach der Anschlußstelle Hof/West kam er auf schneebedeckter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und krachte zuerst gegen die Mittelschutzplanke und anschließend noch gegen die rechte Schutzplanke, ehe sein beschädigtes Fahrzeug zum Stehen kam.

Durch diesen Aufprall verletzte er sich nur leicht. Insgesamt entstand durch diesen Unfall ein Sachschaden von fast 20.000 Euro. Für seine nichtangepaßte Fahrweise erhält er demnächst einen Bußgeldbescheid über 145 Euro und einen Punkt in Flensburg.