Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich laut Polizeibericht am Freitag gegen 16.30 Uhr in der Steinbacher Straße in Bad Steben im Landkreis Hof ereignet. Zum Unfall kam es, als eine 57-jährige Autofahrerin ortseinwärts fuhr und am Zebra-Streifen zur Therme die Kontrolle über ihren Wagen verlor.


Autofahrerin fuhr in Fußgängergruppe

Die Frau fuhr mit ihrem Auto, ein VW-Bora, in eine Fußgängergruppe. Dabei wurden zwei Frauen durch die Wucht des Aufpralls durch die Luft und zu Boden geschleudert. Eine weitere Frau geriet unter das Fahrzeug und wurde mitgeschleift. Die Autofahrerin geriet anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam an einer Baumreihe zum Stehen.


Viele Verletzte

Eines der Unfallopfer, eine 59-jährige Augsburgerin, wurde anschließend mit dem Helikopter in eine Klinik geflogen. Eine ebenfalls schwer verletzte 58-jährige Frau aus Frankenau und eine leicht verletzte 59-jährige Frau aus Speichersdorf wurden in eine naheliegende Klinik gebracht, ebenso die leicht verletzte Bora-Fahrerin.


Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Den Blechschaden am Unfallfahrzeug schätzt die Polizei auf etwa 2000 Euro. Zur Unfallbergung war die Steinbacher Straße für mehrere Stunden gesperrt. Zwei Rettungshubschrauber kamen neben mehreren Notärzten und Rettungswägen zum Einsatz. Mehrere Streifenwagen der Polizei waren an der Unfallstelle, ebenso wie die Feuerwehren aus Bad Steben, Lichtenberg und Naila. Zusätzlich wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger bestellt.