Am Donnerstag (2. November 2017) ist einem Sattelzug auf der A72 bei Köditz (Landkreis Hof) der linke Vorderreifen geplatzt. Dadurch geriet der Lkw ins Schleudern und schrammte 130 Meter an der Mittelleitplanke entlang. Der Sattelzug war mit Betonfertigteilen beladen. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 10.20 Uhr.


Mit dem Schrecken davon

Durch das Entlangschrammen an der Mittelleitplanke schleuderte der Lkw Dreck und kleinere Teile des Sattelzuges hinter sich und auf die Gegenfahrbahn in Richtung Dresden. Von den Teilen und vom Dreck wurden zwei Autos erfasst, die Autofahrer kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.
Zur Reinigung der Fahrbahn mussten die jeweiligen Überholspuren gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten der Autobahnmeisterei waren laut Verkehrspolizei Hof gegen 13.50 Uhr beendet.
"Es bildete sich ein Rückstau von wenigen Hundert Metern", ergänzten die Beamten.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 53.000 Euro. Keiner der Fahrer wurde verletzt.