Nach einem Kellerbrand am Dienstagabend musste eine Bewohnerin mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 20.30 Uhr ging laut Polizei die Meldung über starke Rauchentwicklung im Keller des Mehrfamilienhauses in der Osseckerstraße in Hof ein. Die anwesenden Bewohner konnten zügig ihre Wohnungen verlassen. Eine 39-Jährige musste allerdings mit Beschwerden nach dem Einatmen von Rauchgas in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die zahlreichen Einsatzkräfte der Feuerwehren brachten den Brand schnell unter Kontrolle und belüfteten die betroffenen Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand im Kellergeschoss. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Hof hat vor Ort die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen.