In den frühen Morgenstunden am Donnerstag kam es in der Luitpoldstraße in Hof zu einem Brand. Um 00.45 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein. Anwohner meldeten eine starke Rauchentwicklung an einem Mehrfamilienhaus.

Sofort wurden mehrere Polizeistreifen, Feuerwehr und Rettungsdienst in die Luitpoldstraße beordert. Der Brandherd war schnell auszumachen. Im Hinterhof des Anwesens gerieten mehrere dort gelagerte Kartonagen in Brand. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten die Flammen bereits auf das Anwesen übergegriffen. Mehrere Bewohner wurden aus dem Haus evakuiert.

Sexueller Missbrauch der Tochter: Paar in Oberfranken vorläufig festgenommen

Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Schnell hatte die Hofer Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden ca. 20.000 Euro betragen. Um die genaue Brandursache zu klären, haben Ermittlungsbeamte der Hofer Polizei vor Ort ihre Arbeit aufgenommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.