Schwerste Verletzungen erlitt am Samstagabend ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem nördlichen Landkreis Bayreuth. Er befuhr mit seinem Krad die Kreisstraße von Großenau kommend in Richtung Zell.

An der Einmündung zur Kreisstraße 20, wo er offensichtlich nach rechts Richtung Zell weiterfahren wollte, kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke. Nach ersten Untersuchungen zog er sich neben mehreren Frakturen massive Schnittverletzungen am rechten Arm zu.

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bayreuth geflogen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Hof, deren Vertreter an die Unfallstelle kam, ein Sachverständiger hinzugezogen. Da beim Verletzten der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.