Der 29-jährige Autofahrer war gegen 01.00 Uhr in Richtung Hof unterwegs. Kurz nach der "Bugspitze" geriet der Mann laut Polizei mit seinem Ford Focus vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
Dort überschlug sich das Auto mehrmals und blieb total beschädigt im Graben liegen. Der Fahrer erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Am Auto entstand Totalschaden.

Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges wurde durch die Staatsanwaltschaft Hof ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B173 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 05.00 Uhr gesperrt. Zeugen zu diesem Unfall werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hof zu melden, Telefon 09281/704-0.