Mindestens einen fleißigen Schutzengel hatte ein 18-Jähriger in der Nacht von Karfreitag auf Samstag bei einem Unfall im Kreis Haßberge.

Nach einem Streit mit seinen Kumpels setzte sich der 18-Jährige laut Polizei um 02.30 Uhr in sein Auto und raste von Hofheim nach Rügheim. Am dortigen Ortseingang verlor das Fahrzeug in der starken Linkskurve die Bodenhaftung.

Mehrmals überschlagen

Das Auto walzte Verkehrszeichen und eine Osterdekoration nieder, überschlug sich mehrmals auf der Freifläche über seine Längsachse und blieb total beschädigt an einem Anwesen liegen.

Rettungskräfte und Feuerwehr rückten an, weil vom Schlimmsten ausgegangen werden musste. Der Fahrer konnte aber von seinen nachfolgenden Kumpels aus dem Wrack befreit werden und erlitt nur leichte Schnitt- und Schürfwunden.

Die herbeigerufenen Eltern konnten ihren leicht verletzten Sohn zwar in Empfang nehmen, mussten aber mit ansehen, wie nach einer Blutentnahme der Führerschein sichergestellt wurde, weil ein Alkotest rund 1,5 Promille ergeben hatte.

Es war nicht der einzige Unfall an Ostern im Kreis Haßberge: Wenige Stunden zuvor wurde ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.