Wer stoppt Unterhohenried? Im neunten Spiel sicherten sich die Sportfreunde den achten Dreier, ärgster Verfolger ist der VfR Hermannsberg nach dem Auswärtssieg beim TV Haßfurt.

Kreisklasse Schweinfurt 3

SG Dampfach - RSV Unterschleichach 2:1

Für eine dicke Überraschung sorgte die Dampfacher Reserve im heimischen Salistadion: Gegen den RSV Unterschleichach feieren die Gastgeber einen 2:1-Sieg. Zwar brachte Julian Regner die Steinmann-Elf in Führung (42.), nach der Halbzeitpause sorgte Julien Ziegler aber für den Ausgleich (65.). Danach wurde es bunt: Die Unterschleichacher Simon Holch (66.) und Fabian Kraus (85.) mussten mit Gelb-Rot vom Feld. Dampfach nutzte die doppelte Überzahl, Sebastian Arnold traf kurz vor Ende zum 2:1 (89.). TSV Kirchaich - TSV Zell 2:4 Die nächste Überraschung gab es in Kirchaich, wo Aufsteiger Zell den Dreier dank zwei später Treffer entführte. Nach ruhiger Anfangsphase sorgte Christoph Herold per Strafstoß für die Zeller Führung (15.), Kirchaichs Spielertrainer Dinis Ribeiro glich die Partie aber postwendend aus (19.). Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Dirk Thiess aber für die erneute Führung der Zeller (40.). In der 59. Minute glich Ribeiro erneut aus, die Schlussphase gehörte den Gästen: Marcel Herzing (86.) und Christoph Ullrich (90.+2) machten den verdienten Auswärtssieg klar. TV Haßfurt - VfR Hermannsberg 0:1

Ein einziger Treffer reichte den Gästen aus Hermannsberg, um die Punkte vom Eichelsee mit nach Hause zu nehmen: David Frank sorgte in der 63. Minute für den Siegtreffer, nachdem beide Teams im ersten Durchgang vor dem gegnerischen Gehäuse zu harmlos agierten. Franks Treffer hatten die Haßfurter nichts entgegenzusetzen, der "Turner" Sebastian Diem sah in der 90. Minute noch die Gelb-rote Karte. FC Sand III - Spfr. Unterhohenried 2:3

Die Unterhohenrieder konnten sich in dem Spiel immer wieder gut in Szene setzen, doch es musste ein Eigentor von Götz in der 20. Minute zum 0:1 herhalten. Danach kam die beste Zeit von Sand, denn in der 25. Min. glich Panzer zum 1:1 aus, und in der 28. Minute konnte dann wiederum Panzer zum 2:1 einschießen.

Damit aber noch nicht genug in der ersten Halbzeit, denn in der 44. Minute traf Häußinger per Elfmeter zum 2:2. Nach der Pause war Unterhohenried klar besser und kam durch Häußinger in der 53. Minute zum 2:3-Siegtreffer. SC Trossenfurt -

SC Geusfeld 2:2

Die Geusfelder hatten einen Start nach Maß, und schon in der 2. Minute traf Müller zum 0:1. Davon erholte sich Trossenfurt lange nicht, doch in der 26. Minute fiel der Ausgleich durch Brücher. Nach der Pause schaffte Trossenfurt in der 70. Minute durch Herbst das 2:1, doch in der 80. Min. war es Jäger, der noch den Ausgleich schaffte. TSV Westheim - TSV Knetzgau II 3:3

Die Knetzgauer gingen durch Mierau in Führung (30.), die Popa-Zobel in der 40. Minute ausbaute. Nach dem Wechsel kam Westheim in Fahrt, Babel verkürzte (47.). Persch besorgte in der 55. Minute das 2:2. Wiederum Babel sorgte für die Führung (57.), Knetzgau schaffte durch Mierau den späten Ausgleich (90.+3).

Kreisklasse Schweinfurt 4

TSV Burgpreppach - TSV/FT Schonungen 2:2

Burgpreppach kann einfach nicht gewinnen. Die Hausherren verlangten den favorisierten Gästen alles ab und hatten auch die besseren Möglichkeiten - zumindest wenn man die erste Hälfte betrachet. Trotzdem mussten die Burgpreppacher in der 93. Minute den Ausgleich hinnehmen. Tore: 0:1 Christian Katzenberger (11.), 1:1 Denis Fischer (38., Eigentor), 2:1 Moritz Busch (73.), 2:2 Marco Stöhlein (93., Elfmeter) VfB Humprechtshausen - SC Maroldsweisach 2:2

Es war eine Begegnung, die von zahlreichen Fouls auf beiden Seiten geprägt war. In der 12. Minute besorgte Daniel Döhler die Führung des SC. Gleich nach Wiederbeginn fiel der Ausgleich durch Raphael Strätz, während Hochrein in der 62. Minute Humprechtshausen mit 2:1 nach vorne brachte. Maroldsweisach steckte nicht auf und konnte mit dem 2:2 durch Matthias Degel (78.) zumindest noch einen Punkt retten. di/sp