"Wir und vor allem Petr haben lange auf diesen Moment gewartet", freut sich Martin Reichert über die Rückkehr des Tschechen nach Haßfurt. Auch wenn er dieses Mal hinter der Bande Platz nehmen wird, ist die Vorfreude in der Mannschaft und im Umfeld riesig. Beim Derby-Heimspiel der Hawks am Sonntag, 18.30 Uhr, gegen die Schweinfurter Mighty Dogs wird Petr Krepelka erstmals nach seiner schweren Wirbelverletzung wieder bei seinen alten Teamkollegen sein.

Der Angreifer wird zusammen mit den Hawks den Einlauf bestreiten. Ein emotionaler Moment, bei dem man bereits jetzt eine kleine Gänsehaut bekommt. "Es ist Petr zu wünschen, dass er auch aus diesem Erlebnis maximal positive Energie für seinen weiteren Heilungsverlauf schöpfen kann", sagt Vorstandsmitglied Andreas Kurz. Dass Petr Krpelka dies kann, hat er in den vergangenen elf Monaten mehrfach unter Beweis gestellt. "Petr, wir freuen uns auf dich! Petr, tešíme se na vás", freut man sich im ESC-Umfeld sehr auf die Rückkehr.

Im vergangeen Jahr setzte sich in Eishockeydeutschland eine Eigendynamik in Gang, die beeindruckend und einzigartig war. Durch ständigen Kontakt erfuhr der 23-Jährige von allen Aktionen, Ergebnissen und Neuigkeiten, so dass er immer ein aktiver Teil der Mannschaft blieb. rn