Das Spitzenspiel in der Kreisliga Schweinfurt 2 findet in Stadtlauringen statt. Die Spielgemeinschaft empfängt als Zweiten den Tabellenführer aus Haßfurt.

Die DJK Oberschwappach dagegen bestreitet beim SV Hofheim erst ihr zweites Saisonspiel. SG Sennfeld - TV Königsberg Die Königsberger sind nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Eltmann hart gelandet: Erst gab es ein 0:6 in Stadtlauringen, nun folgte am Donnerstag ein 0:5 in Haßfurt. Nun steht das dritte Auswärtsspiel nacheinander an. Die Sennfelder besitzen nicht die Qualität der Haßfurter und der Stadtlauringer, doch die Königsberger müssen sich gewaltig steigern, um nicht leer auszugehen. Mit einem Sieg würde die Frazier-Elf an Sennfeld vorbeiziehen und die Niederlagen vergessen machen. Stadtlauringen/Ball. -

1. FC Haßfurt

Zweiter gegen Erster: Spitzenspiel im Kreisoberhaus. Die Heimelf hat ein Spiel weniger absolviert und hat daher fünf Punkte Rückstand auf die perfekt gestarteten Haßfurter. Das Torverhältnis des Spitzenreiters von 11:1 Treffern überzeugt, die Mannschaft ist ausgeglichen besetzt. Mit Rico Geiling, Simon Rambacher und Felix Willinger haben jeweils drei Spieler drei Tore auf ihrem Konto. Mit einem Sieg in Stadtlauringen würde die Elf von Janik Full ihre Favoritenstellung weiter untermauern und sich ein kleines Punktepolster erspielen. SG Eltmann -

Spfr. Unterhohenried

Der Bann ist gebrochen: Im vierten Spiel brachten die Eltmanner erstmals Zählbares auf ihr Konto. Der 1:0-Erfolg bei der SG Prappach/Oberhohenried war hart erkämpft, nun will die Mannschaft von Matthias Strätz nachlegen, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Es wartet aber ein unangenehmer Aufsteiger: Die Sportfreunde sind mit drei Unentschieden gestartet. Dreimal führte die Mannschaft von Markus Storch. Gegen Aidhausen reiche ein 3:0-Vorsprung nicht, gegen Prappach/Oberhohenried verspielte man ein 2:1. Beim VfR Hermannsberg kassierten die Sportfreunde nach 3:0 und 4:3 jeweils noch den Ausgleich. Aufpassen muss Eltmann auf Martin Häußinger. Er führt aktuell mit fünf Treffern die Torjägerliste an. Prappach/O'hohenried -

TSV Aidhausen

Der Start für die Mannschaft von Alexander Derra hätte besser laufen können: Nur ein Punkt aus den ersten vier Partien bedeutet den vorletzten Rang. Am Donnerstag unterlag die SG knapp mit 0:1 gegen Eltmann. Zumindest bewies die Spielgemeinschaft am vergangenen Wochenende Moral und holte nach einem 1:2-Rückstand bei den Sportfreunden Unterhohenried noch ein Unentschieden. SV Hofheim -

DJK Oberschwappach

Vier Punkte aus den ersten beiden Begegnungen ist die Ausbeute des SV Hofheim. Doch es wäre auch mehr drin gewesen. In Knetzgau kassierten die Hofheimer in der Schlussminute noch den Ausgleich zum 2:2. Nun will die Mannschaft von Spielertrainer Beyer wieder einen Sieg einfahren und sich im vorderen Tabellendrittel festsetzen. Die DJK Oberschwappach hat erst ein Spiel bestritten, welches mit 2:3 in Sennfeld verloren ging. Folglich ist Oberschwappach das Schlusslicht, alle anderen Teams haben bereits gepunktet. reu/di