Rolf Werner und Peter Knieling hatten es den Eltmanner Anhängern versprochen: Die Chefs des VC Eltmann wollen mit einem Bustransfer den Fans den Umzug von der Georg-Schäfer-Halle in die Brose Arena Bamberg schmackhaft machen.

Und es hat geklappt, obwohl es lange Zeit allerdings so aussah, als könnten Knieling und Werner ihr im Sommer gegebenes Versprechen nicht halten. Vorstandsmitglied Michaela Barthelmes hatte große Schwierigkeiten ein Unternehmen zu finden, dass einen Shuttle-Service durchführt. Die hiesigen Busunternehmen haben aktuell große Probleme, genügend Personal zu finden. "Wir haben es geschafft, für die beiden ersten Oktober-Spiele einen Shuttle-Bus von Eltmann zur Arena zu organisieren," sagt Knieling. "Wir wollten die Fans nicht hängen lassen." Der Shuttle-Bus zur Arena bietet 45 Plätze, fährt 90 Minuten vor Spielbeginn am Marktplatz in Eltmann ab und ist für die Fans kostenfrei.

Die Heitec Volleys haben für ihre Fans eine weitere Überraschung. Für das erste Heimspiel am Freitag gegen die United Volleys Frankfurt stellen die Eltmanner ihren Fans 500 Freikarten zur Verfügung. Die Karten können am Donnerstag von 18 bis 20 Uhr in der Georg-Schäfer-Halle in Eltmann abgeholt werden. "Wir laden besonders die Mitglieder des VC Eltmann und der SG Eltmann ein. Wir sind mit unseren Eltmanner Fans groß geworden und wollen auch für sie in der Brose Arena spielen", sagt Werner. Knieling und Werner hoffen, dass das Angebot bei den Eltmanner Fans gut ankommt.

Denn auch in Bamberg soll mit Einlaufkindern und Zuschauern aus Eltmann das gleiche Gefühl wie in der Georg-Schäfer-Halle aufkommen. red