Den Auftakt machen am Donnerstag um 9 Uhr zehn U11-Teams (E-Schüler), und zwar der SV Heubach, TV Haßfurt II, TSV Knetzgau, TSV Rossach, FC 08 Zeil II, SC Maroldsweisach, SV Zapfendorf, SV Weidach und zwei Teams der Gastgeber. Im Anschluss, ab 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr, laufen acht U13-Mannschaften (D-Schüler) auf, und zwar geben sich der JFG Coburger Osten II, JFG Coburger Land II, FC 08 Zeil, JFG Heilige Länder, JFG Haßwald II, TSV Rossach und der TV Ebern I und II ein Stelldichein.

Den Samstag, 5. Januar, läuten um 8.30 Uhr die U9-Junioren (F-Schüler) ein. Am Start sind die Teams von DJK Bamberg, FC Baunach, TSV Knetzgau, SC Maroldsweisach, TSV Grub, TSV Rossach und zwei Eberner Mannschaften.

Um 12.15 Uhr stellen sich die U15-Mannschaften (C-Junioren) vor. Es treten an JFG Frankenjura, JFG Deichselbach, FC 08 Zeil, JFG Haßwald, FC Eintracht Bamberg, SG Eltmann sowie der TV Ebern I und II.


Landesligist FC Augsfeld wird hoch gehandelt

Um 16 Uhr fällt der Startschuss für das Herrenturnier. Das interessante Teilnehmerfeld umfasst zehn Mannschaften aus drei verschiedenen Fußballkreisen, wo der Landesligist FC Augsfeld sicher zu den Favoriten zählt. Es sind Mannschaften aus dem Kreis Coburg/Lichtenfels, dem Kreis Schweinfurt und dem Kreis Bamberg vertreten. In der Gruppe I stehen sich FSV Krum (Kreisliga), TSV Niederfüllbach (Kreisliga), TSV Meeder II (Kreisklasse), SV Heubach (A-Klasse) sowie der Gastgeber TV Ebern (Bezirksliga) gegenüber. In der der Gruppe II messen sich FC Augsfeld (Landesliga), DJK Gaustadt (Kreisliga), Spfr. Unterpreppach (Kreisklasse), VfR Kirchlauter (A-Klasse) und der SV RW Gerach (A-Klasse).


Finale ist für 21.45 Uhr geplant

Die Auftaktpartie bestreiten der Gastgeber TV Ebern und der FSV Krum. Nach den Gruppenspielen und einer kurzen Pause starten gegen 20.30 die Halbfinalbegegnungen. Im Anschluss darauf folgen die Platzierungsspiele. Die Finalbegegnungen sollen um 21.45 angepfiffen werden. Die Zuschauer dürfen sich auf einige Stunden attraktiven Hallenfußball freuen und gespannt sein, wie sich die Vertreter aus den unterschiedlichen Ligen messen. Im Turnier am Samstag sind Mannschaften von der A-Klasse bis zur Landesliga vertreten.

Im Anschluss an die Siegerehrung, wo auf die teilnehmenden Mannschaften Pokale, Geldpreise, Bälle und Brotzeiten warten, findet wieder eine Party im Foyer statt. Auch werden der beste Feldspieler, Torhüter und Torschütze mit einem Pokal geehrt.


Die "Oldies" beschließen das Programm

Der Sonntag (Heilige Drei Könige) steht ab 8.30 Uhr zunächst im Zeichen der jüngsten Kicker bei den Turnieren, der U7-Junioren (G-Schüler). In drei Gruppen spielen sie die Vorrunde aus, und zwar TV Königsberg, TSV Knetzgau, SG Coburg, TV Haßfurt, FC Lichtenfels, FC Neubrunn, TSV Oberlauter und zwei Eberner Mannschaften.

Den Abschluss des Programms bildet ab 13 Uhr das traditionelle AH-Turnier mit den Mannschaften ASC Eyrichshof, FC Lichtenfels, ASV Reckendorf, FC Rentweinsdorf (Gruppe I) sowie VfB Autenhausen, TSV Burgpreppach, Spfr. Unterpreppach und dem TV Ebern (Gruppe II).