Schönster Sonnenschein und ideale Laufbedingungen herrschten am Samstag beim 24. Abt-Degen-Lauf durch die herbstliche Landschaft und die Weinberge zwischen Zeil und Steinbach. Klarer Sieger nach den elf Kilometern des Hauptlaufs wurde Alexander Finsel vom TV 1848 Coburg in 41:25 Minuten vor Christian Gründel vom TSV 1860 Staffelstein und Nachwuchsläufer Benedikt Pfuhlmann (43:22). Schnellste Frau war Karin Müller vom gastgebenden TV Zeil.

Der anspruchsvolle Abt-Degen-Lauf bewies wiederum seine Anziehungskraft, denn rund 230 Läufer gingen auf die verschiedenen Strecken. Eine starke Beteiligung gab es schon bei den Kindern und Jugendlichen. 45 Buben und Mädchen unter sechs Jahren gingen mit Begeisterung auf den "Babylauf" durch die Altstadt und wurden natürlich frenetisch von ihren Eltern und Großeltern angefeuert.

Kräftige Steigungen

Mit 60 Teilnehmern waren auch die Schüler stark vertreten. Für sie ging es über 800 Meter mit einer Runde durch die Altstadt oder mit zwei Runden über 1600 Meter. Über die 800 Meter erzielte Lars Müller von der DJK Schweinfurt mit 2:50 Minuten die schnellste Zeit. Über 1600 Meter sprintet Oskar Bayer vom TV Zeil mit 5:25 Minuten als Erster über die Ziellinie, während bei den Mädchen Vivien Groß vom TSV Burghaslach mit 6:08 Minuten die schnellste Zeit erreichte.

Eine Herausforderung für alle Teilnehmer ist natürlich der Hauptlauf über elf Kilometer, der es in sich hat. Vom Marktplatz aus führt die Strecke durch die Altstadt und durch den unteren Weinbergweg bis in den Stadtteil Ziegelanger. Aber dann geht es auf Strecken mit kräftigen Steigungen, die von den Läufern schon alles abverlangen. Leichter wird es erst wieder, wenn die Ausdauerläufer am Ortsrand von Steinbach mitten in die Weinberge gelangen und den Rückweg antreten. Ob sie dabei auch den herrlichen Blick durch die bunt gefärbten Weinberge in das Maintal genießen können, wird jeder für sich entscheiden müssen.

Der überregional bekannte Ultralangläufer Hubert Karl vom TV Zeil, der erst vor 14 Tagen in Griechenland wieder den Spartathlon über 246 km gemeistert hatte, sprach jetzt beim Abt-Degen-Lauf von einem richtigen Genuss, wobei die Temperaturen denen in Griechenland fast ähnlich seien. Karl sagte: "Ich habe die elf Kilometer hier so richtig genossen zusammen mit meiner Frau, die hier auch mitgelaufen ist."

Zach mit 84 Jahren der Älteste

Karl startete in der Klasse M60 und kam nach 1:12:19 Stunden ins Ziel. Der älteste Teilnehmer war der 84-jährige Alfred Zach von der TS Lichtenfels, der die Strecke in 1:45:20 Stunden absolvierte.

Sieger Alexander Finsel ist beim Abt-Degen-Lauf kein Unbekannter, denn er hatte den Lauf schon 2016 gewonnen und landete in den Jahren 2017 und 2018 jeweils als Zweiter ebenfalls auf dem Siegertreppchen. Diesmal kam es aber zu einem Start-Ziel-Sieg. Zwischen den ersten fünf Läufern taten sich auf den letzten drei Kilometer etwas Lücken auf. Sieger Finsel kam mit seiner Zeit von 41:25 Minuten nicht an das bisherige Rekordergebnis des Ukrainers Andrej Naumor mit 35:36 Minuten aus dem Jahr 2002 heran.

Die Erklärung liefert Karl: "Damals kamen zu uns nach Zeil Ausländer als Spitzenläufer, die um die ausgesetzten Siegprämien liefen. Das ist nun nicht mehr der Fall, und diese Spitzenläufer sind auch heute nicht mehr zu haben."

Der Zweitplatzierte Christian Gründel verbesserte sich von Platz 3 im Vorjahr auf Rang 2. Auf dem Siegerpodest stand natürlich wieder ein "Pfuhlmann" aus der Eltmanner Läuferfamilie, diesmal war es Nachwuchsläufer Benedikt Pfuhlmann, der Sohn von Matthias Pfuhlmann, der seinen Onkel Uli Pfuhlmann auf Platz 4 verwies. Kein Wunder, denn Benedikt Pfuhlmann ist 21 Jahre alt, und Uli Pfuhlmann hat die "50er-Grenze" schon überschritten, kam aber in dieser Altersgruppe mit einem Vorsprung von über zehn Minuten auf den ersten Platz.

Ergebnisse

Hauptlauf über elf Kilometer, Männer: 1. Alexander Finsel, TV 1848 Coburg, 41:25 Minuten, 2. Christian Gründel, TSV 1860 Staffelstein, 42:17, 3. Benedikt Pfuhlmann, SG Eltmann-mainathlon, 43:22, 4. Uli Pfuhlmann, SG Eltmann-mainathlon, 45:31, 5. Berthold Bedenk, Zeiler Weinbergschnecken, 46:08, 6. Christopher Lippold, SC Kemmern, 46:26; Frauen: 1. Karin Müller, TV Zeil, 54:14 Minuten, 2. Eva Lang, TSV 1860 Staffelstein, 54:22, 3. Ursula Schürle, DJK Gaustadt, 54:40, 4. Jana Seel, Team Ananas T-Rex, 56:48, 5. Elke Beierlieb, LG Veitenstein, 56:58, 6. Anna Pfeiffer, TSV 1860 Staffelstein, 57:35 Schülerlauf über 1600 Meter, Jungen: 1. Oskar Bayer, TV Zeil, 5:24 Minuten, 2. Leonhard Sauer, TV Zeil, 5:54, 3. Timon Meyenburg, Waren, 6:01; Mädchen: 1. Vivien Groß, TSV Burghaslach, 6:08 Minuten, 2. Hanna Großkopf, TV Zeil, 6:22, 3. Julina Gebhardt, TV Zeil, 6:26 Schülerlauf über 800 Meter, Jungen: 1. Lars Müller, DJK Schweinfurt, 2:50 Minuten, 2. Jakob Berger, TV Zeil, 2:51, 3. Til Berger, TV Zeil, 2:53; Mädchen: 1. Allegra Elizabeth Strahl 3:05 Minuten, 2. Lorena Diehm, 3:23, 3. Nele Metz, TV Zeil, 3:24